Wie läuft die Behandlung ab ?

Wenn Sie Ihren Säugling bei uns vorstellen wollen, vereinbaren Sie mit uns telefonisch einen Termin. Schon beim Telefonat haben sie die Gelegenheit uns kurz Ihre Sorgen und Probleme zu schildern. Wir sind sehr bemüht, Ihnen möglichst schnell einen Termin anzubieten. Da wir nicht wissen können, wie belastet Sie durch die Problematik bereits sind und wie wichtig Ihnen ein kurzfristiger Termin ist, verdeutlichen Sie dies bitte im Telefongespräch.

Als kassenärztlich zugelassene Psychotherapeuten können wir Ihnen für Diagnostik, Problemverständnis und anfängliche Behandlung erst einmal bis zu 6 Stunden anbieten, die automatisch von Ihrer Krankenkasse erstattet werden. Viele Probleme lassen sich bereits in diesem Rahmen befriedigend lösen. Sollte mehr Zeit notwendig sein, beantragen wir für Sie weitere Stunden bei Ihrer Krankenkasse. Sie müssen lediglich den Antrag unterschreiben.

Wie bei allen Psychotherapien unterliegen die Inhalte der Sitzungen einer gesetzlich geregelten Schweigepflicht.

Zum ersten Termin, der in der Regel 50 Minuten dauert, kommen bitte Mutter, Vater und natürlich das Baby. Bringen Sie bitte die Versicherungskarte Ihres Kindes und das gelbe Vorsorgeheft mit.

Bei diesem ersten Termin werden wir – Ihr Einverständnis vorausgesetzt – für die Diagnostik Videoaufnahmen anfertigen, die wir zum zweiten Termin auswerten und evtl. mit Ihnen anschauen und besprechen. Videoaufzeichnungen vom Interaktionsverhalten des Säuglings sind in der Regel äußerst aufschlussreich für das Problemverständnis und die Diagnostik, da der Säugling/das Kleinkind nicht direkt befragt werden kann. Gerne können Sie auch zu Hause selbst angefertigte Videoaufzeichnungen von dem problematischen Verhalten mitbringen.

Im frühesten Kindheitsstadium sind seelische und körperliche Prozesse noch wenig getrennt. Daher ist eine gute Zusammenarbeit mit dem für Ihr Kind zuständigen Kinderarzt sehr wichtig. Falls noch nicht geschehen, sollte während der ersten Gespräche daher auch eine körperliche Untersuchung bei Ihrem Kinderarzt erfolgen.